Ulrich Bergmann, Janusdämmerung

Ulrich Bergmann – Janusdämmerung

Roman

Klappenbroschur, 1. Auflage 2021

234 S.; ISBN 978-3-945177-83-9

€ 12,-

Ein junger Mann verliert sich – im Rausch seiner Tagträume, in den Büchern und in der Liebe. Sie heißt Stella. Sein Name ist Ich. Sein Vorname Janus – es ist also eine Art Fortsetzung des Romans Doppelhimmel, der bereits im Free Pen Verlag erschien. Der Held scheitert in der Literarisierung des eigenen Lebens, und indem er so das Leben flieht, findet er sich erst in der Nähe des Todes wieder und erkennt: Ich darf nicht weiter sterben, ich muss neu beginnen.

… wenn wir hoffen, wir könnten eine lineare Strategie gegen den Tod entwickeln, so basteln wir nur eine private Religion, die uns einlullt. Alles was wir erzählen ist am Ende nichts anderes als Konfabulation, fiktive Erinnerung, Deutung als Fiktion. Andererseits: Ohne Sinngebung keine Überwindung unserer absurden Existenz … Du bastelst dir deine Firmamente aus Seegarn, Phantasmen, Fragmentalitäten, Sibyllarien und enigmathematischen Themen, poethischen Allyren mit Metapotential und Grammur …