Hıdır Çelik, Einwanderung zwischen Assimilation und Ghetto

Hıdır Çelik, Einwanderung zwischen Assimilation und Ghetto

Arbeitsmigration aus der Türkei in die Bundesrepublik Deutschland.
2009
ISBN 978-3-938114-45-2
265 Seiten, Paperback
neuer Preis € 14,90 (vorher € 25,90)

Die bei weitem größte Migrantengruppe in Deutschland, die Arbeitsmigranten aus der Türkei mit ihren Angehörigen, hat zugleich besondere Schwierigkeiten, in der deutschen Gesellschaft zurechtzukommen. So stehen sich hier z.B. überwiegend islamisch geprägte, patriarchalische und eher säkulare, auf die Gleichberechtigung der Geschlechter zielende Lebensvorstellungen gegenüber. Risse gehen aber auch quer durch die Familien aus der Türkei, wobei die hier aufgewachsenen Kinder und Jugendlichen besonderen Spannungen durch die divergierenden Erwartungen der Eltern und der deutschen Umwelt ausgesetzt sind. Gegensätze gibt es nicht nur zwischen Einwanderern und Mehrheitsgesellschaft, sondern auch zwischen verschiedenen religiös-kulturellen Gruppen aus der Türkei sowie zwischen solchen, die sich als Türken und solchen, die sich als Kurden verstehen.

Es handelt sich bei dem vorliegenden Buch um einen wissenschaftlich – kritischen Überblick über die verschiedenen Dimensionen der Gesamtthematik: Migrationsursachen und Verlauf der Arbeitsmigration, ihre sozialen, politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen, und die Lebenssituation der türkischstämmigen Migranten in der BRD. Hierbei wird nicht schwarz-weiß gemalt, sondern Klischees widerlegt, bzw. wo es nötig ist, auch ihr wahrer Kern herausschält. Der Autor zeigt die Differenzierungen innerhalb dieser Migrantengruppe ebenso auf wie den Änderungsbedarf auf allen Seiten der Gesellschaft, um zu Integrationsfortschritten zu kommen.

Mehr über Hıdır Çelik

Zurück zu »Wissenschaft«

Bestellen

Libreka