Barbara Schlüter (Hrsg.), SPIELEND STREITEN LERNEN

Barbara Schlüter (Hrsg.), SPIELEND STREITEN LERNEN

Manual
64 S., Spiralbindung
3. Auflage, 2012
ISBN 978-3-938114-69-8
€ 15,00

Vorwort

Die Literatur zum Thema Gewaltprävention ist fast unübersehbar, aber nicht nur deshalb haben wir uns den Namen SPIELEND STREITEN LERNEN® schützen lassen, sondern weil wir mittlerweile auf einen jahrelangen Prozess zurückblicken können. Kontinuierlich entwickelt sich dieses Programm weiter, wird den aktuellen Bedürfnissen angepasst und bleibt sich trotzdem treu.
Ziel war und ist es, die Konfliktfähigkeit von Kindern spielerisch zu fördern. Im Laufe der Jahre haben wir in verschiedenen Teams und unterschiedlichen Situationszusammenhängen zahlreiche Methoden und Materialien erprobt. Die dabei erlangten Erfahrungen werden in diesem „best practice“-Modell umgesetzt.
Im Jahr 2009 wurde das Programm durch schmidt evaluation extern evaluiert. Die Evaluationsergebnisse zeigen, „dass SPIELEND STREITEN LERNEN® ein konzeptionell und methodisch ausgereiftes Programm ist“ (Abschlussbericht S. 59). In Bezug auf die Zielgruppe „Kinder“ lassen sich folgende Ergebnisse feststellen: Sie können „in Folge der Teilnahme an dem Projekt ihre Wut wesentlich besser kontrollieren“; außerdem sind sie „besser dazu in der Lage, bei einem Streit gewaltfrei zu intervenieren und zur Schlichtung beizutragen.“ Ein weiteres wichtiges Ergebnis der Evaluation ist, dass das Empathievermögen der Kinder gesteigert wird. Auch die Rahmenbedingungen sind wichtig für die Durchführung eines Projektes. Näheres dazu finden Sie in der folgenden „Bedienungsanleitung“. An dieser Stelle sei nur soviel dazu gesagt: das Programm SPIELEND STREITEN LERNEN® wurde für Grundschulkinder entwickelt und in Offenen Ganztagsschulen eingesetzt. Besonders erfolgreich war die Implementierung des Programms, wenn zu Beginn eine gemeinsame Fortbildung von Kollegium und OGS-Team stattgefunden hatte. Die praktische Arbeit mit den Kindern wird zusammen von einem/r Trainer/in und einer Mitarbeiterin des OGS-Teams durchgeführt. Dieses Vorgehen gewährleistet die personelle Kontinuität für die Schüler/innen und ermöglicht eine Fortsetzung des Angebotes auch wenn das eigentliche Programm schon abgeschlossen ist. Die im Manual zitierten Materialien befinden sich in einer Box, die während der Durchführung des Programms an die Schule/Einrichtung ausgeliehen wird; aber auch unabhängig von diesen Materialien kann SPIELEND STREITEN LERNEN® in Schulen und Kindertagesstätten eingesetzt werden, da alle Spiele und Maßnahmen ausführlich und übersichtlich beschrieben werden. Neben diesem Grundschul-Manual gibt es noch ein
gesondertes Kindergarten-Manual. Außerdem existiert seit diesem Jahr ein Film zum Programm, der einerseits einen guten Überblick über den Aufbau des Programms gibt und andererseits sehr schön einzelne Methoden veranschaulicht. Es sind authentische Situationen aus den Gruppenstunden, und sie zeigen nicht zuletzt die Intensität mit der die Kinder bei der Sache sind und den Spaß, den sie dabei haben.
Unser Ziel ist es, Ihnen als denjenigen, die tagtäglich mit den Konflikten der Kinder konfrontiert werden, Anregungen und Beispiele an die Hand zu geben, um den gewaltfreien Umgang mit Konflikten zu erleichtern. Wir hoffen, dass dieses Handbuch – oder auch Manual – dazu beitragen kann. Das vorliegende Manual wurde von Christine Grothoff und Gerrit Schmelter entwickelt und erprobt.

Mehr über Barbara Schlüter

Zurück zu »Wissenschaft«

Bestellen