Meine Nachbarn

Meine Nachbarn

BIM e.V. (Hrsg.)
Meine Nachbarn: Ausgewählte Erzählungen
2007
ISBN 978-3-938114-32-2
100 Seiten
NICHT MEHT LIEFERBAR!

 

 

 

 

Meine Nachbarn

Meine Nachbarn

BIM e.V. (Hrsg.)
Meine Nachbarn: Ausgewählte Gedichte
2007
ISBN 978-3-938114-33-9
100 Seiten
NICHT MEHT LIEFERBAR!

 

 

 

 

Meine Nachbarn

Meine Nachbarn

BIM e.V. (Hrsg.)
Meine Nachbarn: Ausgewählte Kinder- und Jugendgeschichten
2007
ISBN 978-3-938114-34-6
90 Seiten
NICHT MEHT LIEFERBAR!

 

 

 

 

 

Literaturwettbewerb: Meine Nachbarn

BIM Schriftenreihe Migration und Literatur Band 13, 14 & 15

Nachbarschaften sind Lebensräume, in denen Menschen zusammenfinden. Mit der Entstehung der Metropolen sind städtische Probleme und damit zusammenhängende soziale Strukturen komplexer geworden. Wie soll der Stadtteil, indem die Menschen aus unterschiedlichen Kulturen wohnen, aussehen? Ist es überhaupt möglich, eine Nachbarschaft zu gestalten, die Lebensraum für viele Generationen und Kulturen sein kann, ein Zuhause, in dem Eltern, Kinder, Oma und Opa sich wie in einer Familie treffen können? Eine Nachbarschaft ohne ältere Menschen ist wie eine Familie ohne Stammbaum, ohne Geschichte. Eine Nachbarschaft ohne Menschen aus der Fremde, ohne kulturelle Vielfalt, sieht wie ein trockener Baum aus, der keine Blätter und Früchte trägt.
Nachbarschaft ist gleichzeitig ein Sozial- und Kulturraum für Arme, Reiche, Flüchtlinge, Zuwanderer. Nachbarschaft bietet Zündstoff, der auch literarisch verarbeitet werden kann. Sie war eine poetische und literarische Herausforderung für Schriftsteller und Schriftstellerinnen, die das Thema in all seinen Facetten dargestellt haben.
Gerade im Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen und Religionen spielt die Nachbarschaft eine gewichtige Rolle. Die „Nachbarschaft“ impliziert ein soziales Handeln und spiegelt zugleich die Situation unserer Gesellschaft wider.
Literatur ist ein Seismograph der Gesellschaft. Sie greift Themen unseres Alltags auf und bearbeiutet diese so, dass den Lesenden neue Perspektiven und andere Betrachtungsweisen eröffnet werden. Dieser Literaturwettbewerb hat hunderte von Autorinnen und Autoren, darunter auch viele jüngere, ermutigt, sich diesem Wettbewerb zu stellen und ihre literarischen Phantasien zum Thema „Meine Nachbarn“ oder „Nachbarschaften“ in Worte zu fassen.

Zurück zu »Schriftenreihe Migration«