Eva Wal, Anya und Saul

Eva Wal, Anya und Saul

Ein Märchen
2008
ISBN 978-3-938114-38-4
73 Seiten, Broschur
4,50€ Schutzgebühr

„Wer eintauchen möchte in das Reich der Phantasie, träumen möchte von hellen und guten Mächten, von Abenteuern, Gefahren und Gefühlen, der muss sich nur an Eva Wal wenden und sie bitten eine Geschichte zu schreiben. […] Die Geschichte von Anya und Saul ist poetisch anrührend, lustig, traurig und handelt ganz sicher nicht nur von Tieren. Sie kann auch von Menschen verstanden werden und zwar von 9 bis 99!“
Andreas Loesch, Kulturamt der Bundesstadt Bonn (E.Wal (2008): Anya und Saul, S.4)

Im Oktober 2008 ist das neue Buch von Eva Wal „Anya und Saul“ als Originalausgabe im Free Pen Verlag erschienen. Es handelt sich um die Geschichte zur gleichnamigen Filmoper, die Eva Wal (Idee, Geschichte, Film) in Kooperation mit Barry L. Rostho (Musik, Sounddesign) für das Lesefest Käpt’n Book produziert hat (Uraufführung Oktober 2007 in Bonn-Beuel).
„‚Anya und Saul‘ ist eine frei erfundene Geschichte zwischen Mythos und Märchen. Anya ist ein walartiges Wesen, das im Meer lebt. Am tiefsten Punkt des Ozeans bewacht die Meeresschlange Nygta einen magischen Kreis. Feuer brennt in ihrem Leib. Saul, eine Elefantengestalt, lebt in der Wüste. Deren höchster Punkt ist der Berg Gurdu, um den die vier Winde wehen. Anya und Saul haben jeweils eine ganz besondere Gabe, die sie zu einer Reise beruft. Dabei begegnen sie sich. Sie lieben sich und sind glücklich zusammen. Doch dann trennen sich ihre Wege auf dramatische Weise.“ ( www.planetenkuss.de)
Das Buch enthält über die Geschichte hinaus eine Einführung von Sabina Leßman (Kunstmuseum Bonn), einen Extrateil mit farbigen Bildern aus der Filmoper und zahlreiche schwarz-weiße Abbildungen.

Mehr über Eva Wal

Zurück zu »Prosa«

Bestellen

Libreka