Norbert Schütte (geb. 1963) studierte an der Universität Hamburg Soziologie, Volkswirtschaftlehre, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie Informatik. Von 1995 bis 2003 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sportökonomie und Sportmanagement der Deutschen Sporthochschule Köln. Von 2004 bis Anfang 2006 führte er diverse Studien als Mitarbeiter des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) durch.
Seit April 2006 arbeitet er an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Durchführung von empirischen Forschungsprojekten zu soziologischen, betriebs- und volkswirtschaftlichen Themen. Insbesondere befasst er sich in Lehre und Forschung mit Berufsfeldanalysen von Sportmanagern, Professionalisierungstendenzen im dritten Sektor, Organisationskultur von Sportorganisationen verschiedener Sektoren, Management von Nonprofit-Organisationen, Wirkungen des New Public Managements, Kosten-Nutzenanalysen von Sportgroßveranstaltungen sowie Human Ressource Management und Managementtechniken.

Im Free Pen Verlag erschienen:

Norbert Schütte, Professionalisierungsdruck und -hindernisse des Managements in Sportvereinen und Sportverbänden

Norbert Schütte, Professionalisierungsdruck und -hindernisse des Managements in Sportvereinen und Sportverbänden