rosas_klTeresa Ruiz Rosas wurde 1956 in Arequipa, Perú als Tochter einer Schauspielerin und eines Lyrikers geboren. Sie besuchte dort das Peruanisch-Deutsche Gymnasium.
Später studierte sie Sprachwissenschaft, Germanistik, Romanistik, ungarische Philologie und Übersetzung an den Universitäten in Arequipa, Budapest, Barcelona und Freiburg im Breisgau.
Seit 1999 lebt sie mit ihren Kindern in Köln als freie Autorin, Journalistin, Übersetzerin und Dozentin.

Ihr sind zahlreiche Preise verliehen worden, u.a.:
1974 Lyrikpreis «Enrique Huaco» des Schriftstellerverbandes, Arequipa
1989 Kurzgeschichtenpreis der Alfonso-Bouroncle-Carreón-Stiftung, Lima
1996 Förderpreis “Tigre Juan” für erste Romane, Oviedo, Spanien
1999 Instituto-Cervantes-Preis des Internationalen Kurzgeschichtenwettbewerbs «Juan Rulfo», Paris.
Stimmen aus der Presse:
»Teresa Ruiz Rosas besitzt das lateinamerikanische Gespür für leise, aber groteske Komik.« (Kolja Mensing, Frankfurter Allgemeine Zeitung)
»Ruiz Rosas’ Romanerstling beschert dem Leser ein abgründiges Lesevergnügen, wie er es selten geschenkt bekommt.« (djb, Cool-Tour)

Im Free Pen Verlag erschienen:

Teresa Ruiz Rosas – Das Porträt hat dich geblendet

Teresa Ruiz Rosas – Das Porträt hat dich geblendet