Behjat Mehdizadeh, geboren 1957 in Kerman, Iran, Studium Psychologie im Iran, Diplom Sozialarbeiterin mit Schwerpunkt Migration, Biografie und Kunst, FH Frankfurt »» Beraterin für interkulturelle Pädagogik und Kommunikation »» Mitgründerin des Literaturclubs der Frauen aus aller Welt in Frankfurt »» Gründerin des Vereins Biografie und Erinnerung e.V. in Frankfurt »» Stadtteilhistorikerin bei der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt »» Autorin und Coach der Bibliothek der Generationen im historischen Museum Frankfurt,  177

Publikation und Lesung:

»» „Jenseits der Muttersprache“ in der Anthologie „Familie als biografische und expressive Ressource in der Migration“,  Margrit Fröhlich (Hrsg) im Brandes & Apsel Verlag Frankfurt a. M., 2003

»» „Wie Erinnerung Geschichte schreibt“, Brandes & Apsel Verlag, Frankfurt 2015

»» „Willkommen“ und „Der Quittenbaum“ Anthologie „Frankfurter Einladung“, Susanne Konrad (Hrsg), Größenwahn-Verlag, Frankfurt 2017, 2019

 

Im Free Pen Verlag erschienen: